Konzept für digitale Probes entwickelt

dp-post

Die gute Gestaltung und der erfolgreiche Einsatz von neuen Technologien hängt in großem Maße von einem tiefgehenden Verständnis des Anwendungskontextes ab, das durch eine detaillierte Anforderungserhebung erreicht werden kann. In den letzten 30 Jahren wurde hierfür in der Human-Computer Interaction-Forschung das Potential ethnografischer Verfahren entdeckt. Hierzu gehört auch das Verfahren der Selbstaufschreibung, das u.a. durch (Cultural) Probes angeregt werden kann. Daniel Koch hat auf Basis der Erfahrungen aus dem Forschungsprojekt ParTec ein Konzept für Digitale Probes entwickeln, welches die Stärken traditioneller Probes bewahrt und ihre Schwächen überwindet, und gibt in seiner Masterarbeit Auskunft darüber, welche Möglichkeiten damit zusätzlich geschaffen werden können.

Die Masterarbeit ist hier zugreifbar: Digitale Probes als Konzept in der Anforderungserhebung [PDF, 2MB]